Auf den Artikel in Kurzform könnte geantwortet werden: Wer kann da schon dagegen sein?
Mit dem ganzen Text aber befinden wir uns schon ganz bei den Tücken der Umsetzung.
Und mit dem Hinweis auf das «Werk von Célestin Freinet» wird ausgedrückt, dass das Anliegen nicht von einer Einzelperson bewältigt werden kann, sondern die Kooperation von organisierten Einzelpersonen gefordert ist. Zudem kann der Artikel 1 nicht von den anderen neun Artikeln losgelöst sein.

  1. Erziehung ist Entfaltung und Bildung und nicht Ansammlung von Wissen, Dressur oder Manipulation.

    In dieser Absicht suchen wir
    nach Arbeitstechniken und Werkzeugen,
    den Organisations- und Lebensformen
    innerhalb des schulischen und gesellschaftlichen Rahmens,
    die eine solche Entfaltung und Bildung
    im höchsten Masse zulassen.
    Unterstützt durch das Werk von Célestin Freinet und stark durch unsere Erfahrung
    haben wir die Gewissheit,
    das Verhalten der Kinder,
    die die Männer und Frauen von morgen sind,
    zu beeinflussen,
    aber auch das Verhalten der Erzieher,
    die eine neue Rolle in der Gesellschaft zu spielen haben.

©2022 FGS - Freinet Gruppe Schweiz

Log in with your credentials

Forgot your details?